Seoul (dpa) - Dem Badminton-Doppel Michael Fuchs/Oliver Roth (Bischmisheim/Rosenheim) ist bei den mit einer Million Dollar (rund 779 000 Euro) dotierten Korea Open in Seoul ein Überraschungscoup gelungen.

Die deutschen Meisterschaftszweiten bezwangen im Achtelfinale des Superseries-Premier-Turniers die Olympiasieger Markis Kido/Hendra Setiawan aus Indonesien mit 21:17, 21:19. In der Runde der letzten Acht treffen die ungesetzten Deutschen am Freitag auf die vierfachen Weltmeister Cai Yun/Fu Haifeng (China).

Ebenfalls in die Runde der besten Acht drangen bei dem höchstdotierten Badminton-Turnier der Welt die deutschen Meister Juliane Schenk aus Berlin und Marc Zwiebler (Bonn) vor. Die an Position sieben gesetzte Schenk besiegte im Achtelfinale die Qualifikantin Lok Yan Poon (Hongkong) 21:10, 21:16 und trifft nun auf Weltmeisterin Wang Yihan (China). Der ungesetzte Zwiebler besiegte den Qualifikanten Hsu Jen Hao (Taiwan) 21:14, 19:21, 21:17. Sein nächster Gegner ist der an sechs gesetzte Japaner Shao Sasaki.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer