Die Hockey-Herren schlugen Spanien souverän mit 11:1 (2:0). Foto: Hendrik Schmidt
Die Hockey-Herren schlugen Spanien souverän mit 11:1 (2:0). Foto: Hendrik Schmidt

Die Hockey-Herren schlugen Spanien souverän mit 11:1 (2:0). Foto: Hendrik Schmidt

dpa

Die Hockey-Herren schlugen Spanien souverän mit 11:1 (2:0). Foto: Hendrik Schmidt

Leipzig (dpa) - Die deutschen Hockey-Teams treffen bei der Hallen-EM in Leipzig im Halbfinale jeweils auf die Niederlande.

Deutschlands Herren zogen wie erwartet souverän als Gruppensieger in die Vorschlussrunde ein. Mit dem klaren 11:1 (2:0) über Spanien feierte die in Top-Besetzung vertretene Mannschaft von Bundestrainer Markus Weise im dritten Match ihren dritten Sieg und geht als Favorit ins Semifinale (20.00 Uhr) gegen Oranje. Titelverteidiger Österreich trifft im zweiten Halbfinale auf Tschechien.

Gegen bedauernswerte Spanier gelang den deutschen Herren der bisher höchste Erfolg beim Turnier in der Arena Leipzig. Thilo Stralkowski, Matthias Witthaus (beide 3), Benjamin Wess (2), Tobias Lietz, Tobias Hauke und Oskar Deecke steuerten dazu die Treffer bei.

Zuvor waren die mit der zweiten Garnitur angetretenen DHB-Damen trotz einer 3:5 (1:3)-Schlappe im letzten Vorrundenspiel gegen Polen als Gruppenzweite weitergekommen. Die Tore von Franziska Hauke (2) und Rebecca Landshut waren gegen Polen zu wenig für das von U21-Coach Marc Herbert betreute Team. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel muss die DHB-Auswahl (17.00 Uhr) das Oranje-Team aus dem Weg räumen. Weißrussland und Polen bestreiten das andere Semifinale.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer