Ausgeschieden
Marc Zwiebler unterliegt in Korea im Viertelfinale dem Japaner Sho Sasaki. Foto: Yoan Valat

Marc Zwiebler unterliegt in Korea im Viertelfinale dem Japaner Sho Sasaki. Foto: Yoan Valat

dpa

Marc Zwiebler unterliegt in Korea im Viertelfinale dem Japaner Sho Sasaki. Foto: Yoan Valat

Seoul (dpa) - Die letzten deutschen Badmintonspieler sind bei den Korea Open in Seoul ausgeschieden. Im Viertelfinale unterlag der fünffache deutsche Meister Marc Zwiebler (Bonn) dem an Position sechs gesetzten Japaner Sho Sasaki mit 18:21, 20:22.

Die deutsche Meisterin und WM-Dritte Juliane Schenk (Berlin) verlor bei der mit einer Million Dollar (rund 779 000 Euro) dotierten Veranstaltung gegen Chinas Weltmeisterin Wang Yihan mit 10:21, 11:21.

Auch der Höhenflug des Doppels Michael Fuchs (Bischmisheim) und Oliver Roth (Rosenheim) wurde im Viertelfinale gestoppt. Die deutschen Meisterschaftszweiten unterlagen den vierfachen Weltmeistern Cai Yun und Fu Haifeng (China) mit 12:21, 15:21. In der Runde zuvor hatten sie völlig überraschend die indonesischen Olympiasieger Markis Kido/Hendra Setiawan bezwungen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer