St. Johann (dpa) - Skicrosserin Alexandra Grauvogl gibt in St. Johann in Österreich nach über einem Jahr ihr Comeback im Weltcup.

«Der Wiedereinstieg in den Weltcup nach meiner Verletzung dürfte nicht ganz einfach sein, falls es wieder ähnlich hart und eisig ist wie in den vergangenen zwei Jahren», sagte die WM-Dritte von 2007, die damit für den größten Erfolg des Deutschen Skiverbandes (DSV) gesorgt hatte.

«Nach dem sehr guten Training der vergangenen Wochen ist trotzdem eine Top-16-Platzierung das Minimalziel. Mein großes Saisonziel ist die Weltmeisterschaft in Deer Valley Anfang Februar», sagte Grauvogl, die sich im Dezember 2009 das Kreuzband im rechten Knie gerissen hatte und die Olympia-Saison damit abhaken musste.

Insgesamt zehn deutsche Sportler gehen in St. Johann an den Start, wo der DSV vor einem Jahr seinen einzigen Weltcup-Sieg durch Simon Stickl gefeiert hatte. «Nach meinem Erfolg 2010 sind auch die eigenen Erwartungen gewachsenen», sagte Stickl.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer