San José (dpa) - Die Regierung von China hat Costa Rica ein modernes neues Fußballstadion geschenkt. Das 34 000 Zuschauer fassende Stadion im Wert von rund 100 Millionen Dollar wurde mitten in einem Park der Hauptstadt San José errichtet. Dort hatte einst das alte Nationalstadion gestanden.

Die Einweihung ist für Ende März geplant, mit einem Spiel Costa Ricas gegen Argentinien. Das großzügige Geschenk geht offensichtlich auf die Erneuerung der Beziehungen Costa Ricas zu Peking zurück. Der damalige Präsident Oscar Arias hatte vor einigen Jahren die Beziehungen zu Taiwan abgebrochen und sich der Wirtschaftsmacht China zugewandt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer