Streithähne
Weltmeister Wladimir Klitschko (l) und Dereck Chisora steigen nun doch in den Ring.

Weltmeister Wladimir Klitschko (l) und Dereck Chisora steigen nun doch in den Ring.

dpa

Weltmeister Wladimir Klitschko (l) und Dereck Chisora steigen nun doch in den Ring.

Berlin (dpa) - Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko wird den Anfang Dezember geplatzten Kampf gegen Dereck Chisora nun doch nachholen und am 30. April gegen den Briten in den Boxring steigen.

Das bestätigte Klitschko dem Internetportal des TV-Senders ESPN. «Ich bin sehr froh, dass wir so schnell ein neues Datum für den Kampf gefunden haben», wird der ukrainische WBO- und IBF- Champion zitiert. «Chisora hat mich oft beleidigt und deshalb habe ich noch eine Rechnung mit ihm offen», erklärte der 34-Jährige. Deshalb wolle er ihm Ende April eine Lektion erteilen.

Den ursprünglich geplanten Termin am 11. Dezember in Mannheim hatte Klitschko zwei Tage vor dem Kampf wegen eines Muskelfaserrisses im Bauch absagen müssen. Chisora hatte die Verletzung bezweifelt und Klitschko bereits zuvor verhöhnt: Dieser habe lediglich gegen Taxifahrer geboxt, er habe Hühnerbeinchen und sei auf dem Weg nach unten, hatte er über den jüngeren der beiden Klitschko-Brüder gesagt.

Nach Angaben von Klitschko-Manager Bernd Bönte auf espn.com soll der Fight am 30. April in Mannheim stattfinden. Zuvor war über einen Kampf gegen WBA-Weltmeister David Haye spekuliert worden. Die Verhandlungen darüber seien vorläufig gescheitert, sagte Bönte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer