Wieder da
Jürgen Brähmer kehrt in den Boxring zurück. Foto: Marcus Brandt

Jürgen Brähmer kehrt in den Boxring zurück. Foto: Marcus Brandt

dpa

Jürgen Brähmer kehrt in den Boxring zurück. Foto: Marcus Brandt

Hamburg (dpa) - Vier Monate nach ihrem Comeback unternimmt die Hamburger Universum-Boxpromotion den Versuch, sich wieder in der Szene zu etablieren. Der einstmals größte europäische Boxstall schickt am Samstag gleich fünf ehemalige Weltmeister in den Ring des Ballsaals im Hamburger Hotel Elysée.

Das größte mediale Interesse beansprucht Jürgen Brähmer, der sich nach mehr als eineinhalbjähriger Pause zurückmeldet. «Die Sportler brauchen dringend Kämpfe, um sich zu entwickeln. Wir wollen zeigen, dass wir auch finanziell so stark sind, um solche Kampfabende auf die Beine zu stellen», sagte Universum-Geschäftsführer Waldemar Kluch, der das Unternehmen vom früheren Promoter Klaus-Peter Kohl übernommen hat.

«Ich habe hart an mir gearbeitet. Ich möchte noch dieses Jahr um die Weltmeisterschaft boxen», sagte der 33 Jahre alte Brähmer vor seinem Duell gegen den spanischen Meister José Maria Guerrero. Die WBO hatte Brähmer, der seit April 2010 nicht mehr geboxt hat, den WM-Titel im Halbschwergewicht nach drei Kampfabsagen in Serie im Mai vergangenen Jahres aberkannt.

Wie Brähmer nimmt auch Ina Menzer einen neuen Anlauf auf einen WM-Gürtel. «Für mich ist es aber wichtig, dass ich am Samstag überzeuge und den Kampf klar gewinne», sagte die 31 Jahre alte Federgewichtlerin aus Mönchengladbach vor ihrem Duell mit der Bulgarin Milena Kolewa. Drei weitere Ex-Weltmeister treten an: Firat Arslan aus Süßen, der Stuttgarter Vitali Tajbert und der Usbeke Ruslan Chagaev.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer