Vorbei
Nikolai Walujew will seine Fäuste nicht mehr im Ring einsetzen. Foto: Soeren Stache

Nikolai Walujew will seine Fäuste nicht mehr im Ring einsetzen. Foto: Soeren Stache

dpa

Nikolai Walujew will seine Fäuste nicht mehr im Ring einsetzen. Foto: Soeren Stache

Hamburg (dpa) - Der ehemalige Boxweltmeister Nikolai Walujew hat seine Karriere beendet.

Der Vertrag des 2,13 Meter großen Schwergewichtlers beim Sauerland-Stall ist Ende des vergangenen Jahres ausgelaufen, informierte das Berliner Box-Unternehmen und bestätigte damit eine Meldung der «Bild»-Zeitung über den Rückzug des «Russen-Riesen» vom Boxen.

Der 38-jährige Walujew war im Dezember vergangenen Jahres als Abgeordneter in die Duma, das russische Landesparlament in Moskau, gewählt worden. Schon vor der Wahl hatte der St. Petersburger erklärt, bei einem Einzug ins Parlament keine Zeit mehr für intensives Training zu haben. Walujew war von Dezember 2005 bis April 2007 und von August 2008 bis November 2009 WBA-Weltmeister. Er hat 53 Profikämpfe bestritten und 50 gewonnen, 34 davon durch K.o.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer