Boxpromotor
Kalle Sauerland ist Chef von Sauerland Event. Foto: Sebastian Kahnert

Kalle Sauerland ist Chef von Sauerland Event. Foto: Sebastian Kahnert

dpa

Kalle Sauerland ist Chef von Sauerland Event. Foto: Sebastian Kahnert

Hamburg (dpa) - Der Sauerland-Boxstall soll nach Informationen des «Spiegel» künftig mit Sat.1 als Fernsehpartner zusammenarbeiten. Darüber berichtete das Hamburger Nachrichtenmagazin vorab. Sauerland Event bestätigte die Meldung nicht.

«Wir sind in Verhandlungen mit mehreren Partnern. Wir sind zuversichtlich, dass wir in den nächsten Tagen eine Entscheidung treffen können», sagte Promoter Kalle Sauerland der dpa.

Bislang zeigt das Berliner Unternehmen seine Titelkämpfe beim TV-Partner ARD. Der Vertrag läuft Ende Dezember aus. Die führenden Gremien des öffentlich-rechtlichen Senders wollten die Zusammenarbeit zu den bisherigen Bedingungen nicht fortsetzen.

Sat.1 soll für zehn Kämpfe pro Jahr «nicht einmal halb so viel zahlen wie die ARD, die über eine Million Euro pro Abend hinlegen musste», berichtete der «Spiegel» und ergänzte: Wegen sinkender Einnahmen habe Sauerland «bereits Verträge mit Boxern nicht verlängert». Promoter Sauerland widersprach: «Wenn wir einen Vertrag nicht verlängert haben, ging es ausschließlich um die Qualität des Boxers. Wir holen sogar neue Leute. Vor kurzem haben wir die deutschen Talente Vincent Feigenbutz und Stefan Härtel sowie den englischen Europameister George Groves unter Vertrag genommen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer