Schwerin (dpa) - Der einzige deutsche Teilnehmer an der neuen Weltserie der Amateur-Boxer (WSB) steht vor seinem Debüt für die Staffel Paris United. Leichtgewichtler Artur Schmidt (Velbert) gehört zum Aufgebot der Franzosen für das Duell bei der Auswahl Istanbuls am 10. Dezember.

Der deutsche Vizemeister, der wegen des Starts auf die Teilnahme an den nationalen Titelkämpfen in Oldenburg verzichtet, trifft in seiner Gewichtsklasse auf Mohammad Azizz (Afghanistan), den Zweiten der Asien-Meisterschaften. Paris United führt das Klassement der European Conference nach zwei Kampftagen an.

Der Weltverband AIBA will die neue Serie als Konkurrenz zu den Profi-Boxverbänden weltweit installieren. Mit erheblichem finanziellen Aufwand sind in Europa, Asien und Amerika jeweils vier Staffeln gebildet worden, die sich in drei kontinentalen Vorrundengruppen gegenüberstehen. Der Gesamtsieger und die Besten in den einzelnen Gewichtsklassen sollen im Mai 2011 feststehen.

Wie die Profis boxen die Amateure in der WSB-Serie ohne Kopfschutz und mit freiem Oberkörper. Die Kampfzeit beträgt fünfmal drei Minuten statt der üblichen dreimal drei Minuten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer