Nachholbedarf
Arthur Amraham will sich mit einem Aufbaukampf gegen den Kroaten Stjepan Bosic fit halten.

Arthur Amraham will sich mit einem Aufbaukampf gegen den Kroaten Stjepan Bosic fit halten.

dpa

Arthur Amraham will sich mit einem Aufbaukampf gegen den Kroaten Stjepan Bosic fit halten.

Hamburg (dpa) - Profi-Boxer Arthur Abraham schiebt vor seinem nächsten WM-Duell eine Sonderschicht ein. Der Berliner bestreitet einen Aufbaukampf gegen den Kroaten Stjepan Bosic.

Nach den Niederlagen gegen den Briten Carl Froch und den Amerikaner Andre Dirrell beim Super-Six-Turnier soll der Supermittelgewichter, wie die «Bild am Sonntag» berichtet, am 12. Februar in Mülheim an der Ruhr gegen Bosic kämpfen. Der Kroate hat von 28 Kämpfen vier verloren.

«Ich möchte keinen Rost ansetzen», sagte Abraham, der nach seinem schwachen Auftritt gegen Froch von Trainer Ulli Wegner heftig kritisiert und zu einem Aufbaukampf aufgefordert worden war. Beide sollen sich in der Folgezeit ausgesprochen haben. Das Halbfinale im Super-Six-Turnier der angeblich besten Supermittelgewichtler der Welt gegen Andre Ward soll am 14. Mai in den USA ausgetragen werden.

In Mülheim steht zudem eine Weltmeisterschaft an. Im Cruisergewicht geht es für den Sauerland-Boxer Yoan Pablo Hernandez aus Kuba gegen den Franzosen Steve Herelius um den WBA-Titel. Zudem steigt Cruisergewichts-Europameister Alexander Frenkel aus Würzburg in den Ring.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer