Trainerstunde
Arthur Abraham (l) beim Training mit Coach Ulli Wegner.

Arthur Abraham (l) beim Training mit Coach Ulli Wegner.

dpa

Arthur Abraham (l) beim Training mit Coach Ulli Wegner.

Mülheim (dpa) - Profi-Boxer Arthur Abraham hat Spekulationen um eine mögliche Trennung von seinem Trainer Ulli Wegner zurückgewiesen. «Für mich war es ausgeschlossen, die Zusammenarbeit mit meinem Trainer infrage zu stellen», sagte der ehemalige IBF-Weltmeister im Mittelgewicht in Mülheim/Ruhr.

Wegner hatte seinen Schützling nach dessen beiden Niederlagen im vergangenen Jahr harsch kritisiert und selbst eine Trennung von Abraham erwogen. Der 30-jährige Abraham will sich zudem weder aus dem Turnier der angeblich weltbesten Supermittelgewichtler zurückziehen und noch ins Mittelgewicht zurückkehren. Nach den Niederlagen gegen den Briten Carl Froch und den Amerikaner Andre Dirrell beim Super-Six-Turnier bestreitet der Berliner Supermittelgewichter am 12. Februar in Mülheim einen Aufbaukampf gegen den Kroaten Stjepan Bosic. Das Halbfinale im Super-Six-Turnier gegen Andre Ward soll am 14. Mai in den USA stattfinden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer