Timo Boll und seine Düsseldorfer greifen im DTTB-Pokal an. Foto: Franz-Peter Tschauner
Timo Boll und seine Düsseldorfer greifen im DTTB-Pokal an. Foto: Franz-Peter Tschauner

Timo Boll und seine Düsseldorfer greifen im DTTB-Pokal an. Foto: Franz-Peter Tschauner

dpa

Timo Boll und seine Düsseldorfer greifen im DTTB-Pokal an. Foto: Franz-Peter Tschauner

Stuttgart (dpa) - Nach dem unglücklichen Vorrunden-Aus in der Champions League wollen die Tischtennisprofis von Borussia Düsseldorf den ersten Titel des neuen Jahres gewinnen.

Für die Endrunde um den nationalen Pokal ab Freitag in Stuttgart hat das Team um Rekord-Europameister Timo Boll allerdings das schwerste Los erwischt. Die Borussia trifft bereits im Viertelfinale auf den ungeschlagenen Bundesliga-Tabellenführer 1. FC Saarbrücken TT.

«Gleich das Viertelfinale gegen die Saarländer wird ein 50:50-Spiel», sagte Manager Andreas Preuß. Er hofft darauf, dass der Titelverteidiger nach dem Pech mit Verletzungen und Krankheiten zum ersten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung antreten kann.

Die weiteren Teilnehmer beim «Final Eight» sind die Erstligisten Ochsenhausen, Fulda, Grenzau, Bremen und Plüderhausen. Dabei ist auch Zweitliga-Herbstmeister Frickenhausen II, der sich im Gegensatz zur ersten Mannschaft qualifiziert hat.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer