Zuschauerrekord
Über 5000 Besucher beobachten das Spiel zwischen Borussia Düsseldorf und TTC Fulda-Maberzell. Foto: Malte Christians

Über 5000 Besucher beobachten das Spiel zwischen Borussia Düsseldorf und TTC Fulda-Maberzell. Foto: Malte Christians

dpa

Über 5000 Besucher beobachten das Spiel zwischen Borussia Düsseldorf und TTC Fulda-Maberzell. Foto: Malte Christians

Hamburg (dpa) - Vor der Rekordkulisse von 5492 Fans hat Tischtennis-Rekordmeister Borussia Düsseldorf in Hamburg das Bundesliga-Spitzenspiel gegen den TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell mit 3:1 gewonnen.

Damit wurde die fast acht Jahre alte Bestmarke von 4500 Zuschauern in der Partie des TTC Frickenhausen gegen Düsseldorf in Stuttgart deutlich übertroffen.

Rekord-Europameister Timo Boll avancierte mit Erfolgen über Fuldas Abwehrspieler Ruwen Filus (3:0) und Wang Xi aus China (3:2) zum Matchwinner. Den dritten Punkt für Düsseldorf steuerte Patrick Franziska bei, der das deutsche Duell gegen Christian Süß in vier Sätzen gewann. Den einzigen Punk für die Osthessen holte Wang gegen den Inder Kamal Achanta.

«Das war ein großartiger Abend für Tischtennis, den sich unsere Sportart verdient hat», kommentierte Bundestrainer Jörg Roßkopf. Der Doppel-Weltmeister von 1989 hatte sich vor der Partie mit Pianist und Verbandsligaspieler Joja Wendt eine Tischtennis-Partie auf dem Klavier-Flügel geliefert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer