Hannover (dpa) - Tischtennis-Star Timo Boll geht im Januar Chinas Assen aus dem Weg. Der Weltranglisten-Erste lässt die Slowenien Open in Velenje und eine Woche später die England Open in Sheffield aus.

Der Düsseldorfer will sich auf die Aufgaben im Februar konzentrieren. Dann warten mit dem Europa Top 12 in Lüttich, internationalen Turnieren in Doha und Dubai sowie mit den German Open in Bremen vier hochkarätige Prüfungen auf Boll.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer