wza_400x279_498130.jpg
Reiner Calmund bei seinem ersten Halbmarathon.

Reiner Calmund bei seinem ersten Halbmarathon.

dpa

Reiner Calmund bei seinem ersten Halbmarathon.

Essen. Der schwergewichtige frühere Fußball-Manager Reiner Calmund hat seinen ersten Halb-Marathon absolviert. In knapp vier Stunden walkte der 60-Jährige die Strecke von Gelsenkirchen nach Essen und fiel im Ziel überglücklich seiner Frau Sylvia in die Arme.

«Es hat Riesen-Spaß gemacht. Ich will etwas länger leben und ein bisschen Vorbild für andere Dicke spielen», erklärte Calmund, der sich leicht wie eine «Bleifeder» fühlt, nach 3:56:07 Stunden. Er hatte mit dem Extremsportler und Musiker Joey Kelly seit zehn Monaten für die 21,1 Kilometer beim Ruhrmarathon trainiert. Dabei nahm er nach eigenen Angaben knapp 30 Kilogramm ab. Er wiege nun 137,5 Kilogramm.

In strömendem Regen jubelten die Zuschauer «Calli» zu. Einige versuchten - vergeblich - ihn mit Sahnetorte, gegrillten Würstchen oder Schoko-Riegeln in Versuchung zu führen. «Der Joey hat von drei leichten Anstiegen gesprochen, das ist doch jetzt schon Nummer 50», schnaufte Calmund wenige Kilometer vor dem Ziel.

Beim Halbmarathon starteten insgesamt 5400 Teilnehmer. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer