Kapitän
Scott Touzinsky musste am Außenmeniskus des linken Knies operiert worden. Foto: Robert Schlesinger

Scott Touzinsky musste am Außenmeniskus des linken Knies operiert worden. Foto: Robert Schlesinger

dpa

Scott Touzinsky musste am Außenmeniskus des linken Knies operiert worden. Foto: Robert Schlesinger

Berlin (dpa) - Scott Touzinsky, Kapitän des deutschen Volleyball-Meisters Berlin Volleys, ist am Mittwoch erfolgreich am Außenmeniskus des linken Knies operiert worden.

«Alles ist planmäßig verlaufen», teilte Geschäftsführer Matthias Klee mit. Bis Ende der Woche wird Touzinsky noch im Krankenhaus bleiben müssen. Sein Verein hofft, das der US-Amerikaner in sechs Wochen wieder das Training aufnehmen kann. Bereits im Sommer hatte sich Touzinsky in den USA einer Meniskusoperation unterziehen müssen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer