Berlin (dpa) - Nach dem Aus in der Champions League gegen Zenit Kasan haben sich die Berlin Volleys in der Bundesliga schadlos gehalten. Der deutsche Meister gewann in heimischer Halle gegen evivo Düren souverän mit 3:0 (25:16, 25:15, 26:24) und rückte in der Tabelle mit 24 Punkten auf Rang drei.

Die Berliner zeigten vor 3069 Zuschauern eine konzentrierte Leistung, setzten die Gäste mit wuchtigen Aufschlägen immer wieder unter Druck und waren im Angriffsspiel deutlich überlegen. Am Ende gelang dem Titelverteidiger ohne große Probleme die Revanche für die 1:3-Hinspiel-Niederlage.

Am Sonntag empfangen die Berlin Volleys in der Max-Schmeling-Halle den Erzrivalen VfB Friedrichshafen. Dabei wollen sich die Gastgeber für ihre zweite Saisonniederlage revanchieren. Zuvor gastiert am Donnerstag noch Aufsteiger VSG Coburg/Grub in Berlin. Tabellenführer Friedrichshafen hatte sich am Sonntag im Spitzenspiel mit 3:1 bei Generali Haching durchgesetzt und hat bei zwei mehr absolvierten Spielen bereits 32 Punkte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer