Duisburg (dpa) - Der Deutsche Behindertensportverband hat sich erneut für den barrierefreien Zugang zu Sportstätten stark gemacht. «An vielen Orten in Deutschland haben wir keine barrierefreien Zugänge zu Sportstätten ­ weder als Sporttreibende noch als Zuschauer», teilte Verbandspräsident Julius Beucher mit.

Dabei wäre es oft mit kreativen Ideen, gutem Willen, einfachen Mitteln und ohne riesige Investitionen möglich, für Menschen mit Behinderungen gleiche Bedingungen zu schaffen, hieß es weiter. Sein Verband werde nicht aufhören, «öffentlich und immer wieder daran zu erinnern», versicherte Beucher.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer