ALBA Berlin spielt mit Trainer Sasa Obradovic nur im Eurocup. Foto: Tobias Hase
ALBA Berlin spielt mit Trainer Sasa Obradovic nur im Eurocup. Foto: Tobias Hase

ALBA Berlin spielt mit Trainer Sasa Obradovic nur im Eurocup. Foto: Tobias Hase

dpa

ALBA Berlin spielt mit Trainer Sasa Obradovic nur im Eurocup. Foto: Tobias Hase

Frankfurt/Main (dpa) - Die Basketball Bundesliga ist in der kommenden Saison im Eurocup mindestens mit vier Teams vertreten. Nach dpa-Informationen spielen ratiopharm Ulm, ALBA Berlin, die Artland Dragons und die Telekom Baskets Bonn im zweitwichtigsten internationalen Wettbewerb.

Die EWE Baskets Oldenburg kämen als fünftes Team hinzu, falls sie sich nicht für die Euroleague qualifizieren sollten.

Der Eurocup wird von 32 auf 48 Teams aufgestockt. Statt in Vierergruppen wird in der Vorrunde in acht Sechsergruppen gespielt, die in zwei Ortszonen unterteilt sind, um Reisestrapazen und Kosten zu reduzieren. Die besten drei Teams jeder Sechsergruppe erreichen die Runde der letzten 32, in der acht Vierergruppen gebildet werden. Hier stoßen dann auch jene acht Mannschaften dazu, die in der Vorrunde der Euroleague ausgeschieden sind.

Damit ist Deutschland in der Saison 2013/14 international insgesamt mit sieben Clubs vertreten. Die Brose Baskets Bamberg und Bayern München spielen in der Euroleague, die EWE Baskets Oldenburg sind in der Qualifikation zur Königsklasse dabei. Für die EuroChallenge, den dritten Europapokal-Wettbewerb, sind dagegen keine Bundesliga-Teams gemeldet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer