Thorsten Leibenath ist mit seinen Ulmern im Achtelfinale des Eurocups ausgeschieden. Foto: Andreas Gebert
Thorsten Leibenath ist mit seinen Ulmern im Achtelfinale des Eurocups ausgeschieden. Foto: Andreas Gebert

Thorsten Leibenath ist mit seinen Ulmern im Achtelfinale des Eurocups ausgeschieden. Foto: Andreas Gebert

dpa

Thorsten Leibenath ist mit seinen Ulmern im Achtelfinale des Eurocups ausgeschieden. Foto: Andreas Gebert

Jerusalem (dpa) - Ratiopharm Ulm hat den Einzug ins Viertelfinale des Basketball-Eurocups verpasst. Hapoel Jerusalem setzte sich in eigener Halle mit 81:65 (46:32) gegen den Bundesligisten durch.

Die Mannschaft von Trainer Thorsten Leibenath hatte das Achtelfinal-Hinspiel noch knapp mit 89:87 gewonnen. Erfolgreichster Korbjäger für die Ulmer war Flügelspieler Matt Howard mit 15 Punkten. Bei Jerusalem überzeugte Aufbauspieler Bracey Wright mit 21 Zählern. Er war damit auch Topscorer der Partie.

Ulm hatte vor 2400 Zuschauern von Anfang an Schwierigkeiten gegen das Team aus Israel. Die ersten beiden Abschnitte gingen demnach auch an den viermaligen Pokalsieger aus Jerusalem. Danach drehten die Leibenath-Schützlinge auf und konnten das dritte Viertel für sich entscheiden. Doch im Schlussabschnitt hatte der Bundesligist der Heimmannschaft nur noch wenig entgegenzusetzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer