Ulm (dpa) - Ratiopharm Ulm ist mit einer knappen Niederlage in die Zwischenrunde des Basketball-Eurocups gestartet. Der deutsche Vizemeister verlor trotz einer ansprechenden Vorstellung mit 95:100 (39:48) gegen Roter Stern Belgrad.

Bester Werfer für das Team von Trainer Thorsten Leibenath war mit 20 Punkten Center John Bryant, der zudem auf zwölf Rebounds kam. Nach einem ausgeglichenen ersten Viertel zogen die Gäste angeführt vom überragenden Guard Igor Rakocevic (32 Punkte) und dank einer starken Dreierquote bis zur Halbzeit davon. Ulm kämpfte sich im Schlussviertel wieder heran und konnte mehrmals auf drei Zähler Rückstand verkürzen. Am Ende behielt die frühere Mannschaft von Bayern Münchens Trainer Svetislav Pesic dennoch die Nerven. Die serbischen Fans zündeten noch vor dem letzten Abschnitt Rauchbomben im eigenen Block.

Am kommenden Mittwoch tritt Ulm im zweiten von sechs Spielen in der Runde der besten 16 beim russischen Club Unics Kasan an. Von den vier Teams der Gruppe kommen die besten zwei weiter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer