Niederlage
ALBA Berlin unterlag in der Euroleague Panathinaikos Athen mit 73:79. Foto: Marc Tirl

ALBA Berlin unterlag in der Euroleague Panathinaikos Athen mit 73:79. Foto: Marc Tirl

dpa

ALBA Berlin unterlag in der Euroleague Panathinaikos Athen mit 73:79. Foto: Marc Tirl

Berlin (dpa) - ALBA Berlin wartet in der Top-16-Runde der Basketball-Euroleague weiter auf den ersten Sieg. Der frühere Serienmeister unterlag Panathinaikos Athen mit 73:79 (39:45) und kassierte im vierten Spiel die vierte Niederlage. Die nächste Runde rückt nun in immer weitere Ferne.

Die Berliner hielten zwar gut mit, doch das reichte nicht gegen den fünffachen Euroleague-Sieger. Nihad Djedovic war mit 21 Punkten bester Berliner Werfer. Bei Athen überragte Jonas Maciulis mit 28 Zählern.

Panathinaikos lag vor 8166 Zuschauern in der o2-World zwar meist in Führung, doch ALBA ließ den Gast nicht davonziehen. Im ersten Viertel führte Athen mit sieben Zähler Vorsprung, ALBA glich jedoch zum 23:23 aus. Ähnlich verliefen die nächsten beiden Durchgänge: Die Griechen, die ohne ihren verletzten Star Dimitris Diamantidis auskommen mussten, legten vor und die Albatrosse zogen nach.

ALBA bot in der Defensive eine gute Leistung, so dass Panathinaikos häufig gezwungen wurde, sein Wurfglück von außen zu suchen. Allerdings versenkten die Athener bis zum Schlussviertel zehn Dreier-Würfe und führten vor den letzten zehn Minuten 65:56. Die Berliner kamen noch einmal auf drei Punkte heran, Athen ließ sich den Sieg aber nicht mehr nehmen.

Leserkommentare (1)


() Registrierte Nutzer