Gordon Herbert
Frankfurts Trainer Gordon Herbert. Die Skyliners haben als Tabellenfünfter der Gruppe A nunmehr 19 Punkte auf ihrem Konto. Foto: Soeren Stache

Frankfurts Trainer Gordon Herbert. Die Skyliners haben als Tabellenfünfter der Gruppe A nunmehr 19 Punkte auf ihrem Konto. Foto: Soeren Stache

dpa

Frankfurts Trainer Gordon Herbert. Die Skyliners haben als Tabellenfünfter der Gruppe A nunmehr 19 Punkte auf ihrem Konto. Foto: Soeren Stache

Thessaloniki (dpa) - Die Skyliners Frankfurt haben ihre Chancen auf den Einzug in die Playoff-Runde der Basketball-Champions-League gewahrt. Die Hessen kamen zu einem 64:58 (34:36)-Sieg bei Aris Saloniki und haben als Tabellenfünfter der Gruppe A nunmehr 19 Punkte auf ihrem Konto.

Mit einem Sieg im abschließenden Gruppenspiel gegen Ironi Nahariya am kommenden Mittwoch vor heimischer Kulisse können die Skyliners das Weiterkommen perfekt machen.

Die Hessen verschliefen den Start und lagen schnell mit 4:14 hinten. Doch dann fand der Bundesliga-Elfte langsam seinen Rhythmus und schaffte bis zur Pause den Anschluss. Nach dem Wechsel gingen die Frankfurter in Führung und verteidigten den Vorsprung bis zum Schluss. Beste Werfer waren Kwame Vaughn und A.J. English mit jeweils 19 Punkten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer