Vassilis Spanoulis
Vassilis Spanoulis traf den Gamewinner gegen Moskau. Foto: Juan Carlos Hidalgo

Vassilis Spanoulis traf den Gamewinner gegen Moskau. Foto: Juan Carlos Hidalgo

dpa

Vassilis Spanoulis traf den Gamewinner gegen Moskau. Foto: Juan Carlos Hidalgo

Madrid (dpa) - Real Madrid und Olympiakos Piräus bestreiten das Endspiel in der Basketball-Euroleague.

Der spanische Rekord-Meister setzte sich vor heimischem Publikum im Halbfinale dank einer überlegenen Vorstellung mit 96:87 gegen Außenseiter Fenerbahce Istanbul durch. Für Real wäre es der neunte Königsklassen-Titel, zuletzt triumphierten die Madrilenen 1995.

Olympiakos strebt den dritten Euroleague-Sieg binnen vier Jahren an. Die Griechen bezwangen in einer engen Partie ZSKA Moskau mit 70:68. Aufbauspieler Vassilis Spanoulis erzielte zehn Sekunden vor Schluss mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf den entscheidenden Korb. Das Finale findet am Sonntag (20.00 Uhr) ebenfalls in Madrid statt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer