Atlanta (dpa) - Sein 1000. Assist in der NBA rückte für Dennis Schröder nach der Niederlage gegen die Boston Celtics schnell in den Hintergrund. In der Dauer-Fehde mit Bostons Isaiah Thomas lieferte sich der Spielmacher der Atlanta Hawks den nächsten verbalen Schlagabtausch.

«Ich spiele nur Basketball. Wenn er meint, meine Mutter verfluchen zu müssen oder dummes Zeug über meine Familie zu sagen, hat das nichts mit Basketball zu tun», sagte Schröder dem «Atlanta Journal-Constitution». «Das ist seine Wahl, ich habe dafür zu viel Klasse.»

Schröder kam in dem Spiel gegen die Celtics lediglich auf vier Punkte. Immerhin gelang ihm mit seinem 1000. Assist ein Meilenstein in seiner bisherigen NBA-Karriere. Ausgerechnet Thomas sorgte beim knappen 103:101-Sieg der Celtics in Atlanta 2,4 Sekunden vor dem Ende für die Entscheidung.

Er entgegnete Schröder danach bei Twitter: «Ich würde nie respektlos über irgendeine Familie oder Mutter reden. Das ist nicht mein Stil.» Das Duell der beiden Spielmacher besteht seit den vergangenen Playoffs, nachdem Thomas den Braunschweiger nach einem erfolgreichen Wurf schlug.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer