Ehrung
Der «Kapitän» Kareem Abdul-Jabbar ist nun als Bronzestatue zu bewundern. Foto: Larry W. Smith

Der «Kapitän» Kareem Abdul-Jabbar ist nun als Bronzestatue zu bewundern. Foto: Larry W. Smith

dpa

Der «Kapitän» Kareem Abdul-Jabbar ist nun als Bronzestatue zu bewundern. Foto: Larry W. Smith

Los Angeles (dpa) - Die Los Angeles Lakers haben vor dem heimischen Staples Center eine etwa fünf Meter hohe Bronzestatue von Basketball-Legende Kareem Abdul-Jabbar enthüllt. Sie zeigt den heute 65-Jährigen bei seinem berühmten Hakenwurf, dem Skyhook.

Abdul-Jabbar erzielte in seiner Karriere in der US-Basketball-Liga NBA insgesamt 38 387 Punkte. Das ist ein Wert, der bis heute nicht übertroffen wurde. «Wenn man das Glück hat, in dieser Weise geehrt zu werden, ist das eine Erfahrung, die einen demütig werden lässt», sagte Abdul-Jabbar ergriffen.

Glückwünsche kamen auch von Bill Clinton. «Für jeden von uns, inklusive mir, der das Glück hatte Sie auf und neben dem Spielfeld zu erleben, waren Sie ein wahres Symbol für Willensstärke und ein Vorbild für unsere Kinder», sagte der frühere US-Präsident per Video.

Abdul-Jabbar spielte von 1975 bis zum Karriereende 1989 für die Lakers. Fünf seiner sechs Meistertitel gewann er mit dem berühmten Team. Mehrfach wurde er als bester Spieler der Saison ausgezeichnet. Seine Trikot-Nummer 33 wird nicht mehr vergeben. 2009 wurde seine Leukämie-Erkrankung bekannt. Bis 2011 arbeitete er als Assistenztrainer bei den Lakers, seine Meinung zum aktuellen Spielgeschehen ist weiterhin gefragt. Im Januar 2012 ernannte ihn US-Außenministerin Hillary Clinton zum Kulturbotschafter der USA.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer