Allstar-Spieler?
Dirk Nowizki beim Allstar-Game 2010.

Dirk Nowizki beim Allstar-Game 2010.

dpa

Dirk Nowizki beim Allstar-Game 2010.

New York (dpa) - Dirk Nowitzki ist von den Fans nicht in die Startelf des Westens für das Allstar-Spiel der NBA gewählt worden. Allerdings hat der Würzburger noch die Chance, von den Trainern als Reservist für die Glamour-Show im Staples Center von Los Angeles am 20. Februar nominiert zu werden.

Über diesen Umweg schaffte der 32-Jährige Basketball-Superstar in den vergangenen Jahren den Sprung zu der populären Veranstaltung, bei der er seit 2002 neunmal nacheinander dabei war. Die Entscheidung hierüber wird am 3. Februar verkündet.

Bei der weltweiten Abstimmung unter den Basketball-Anhängern wurden Kobe Bryant (Los Angeles Lakers), Chris Paul (New Orleans Hornets), Carmelo Anthony (Denver Nuggets), Kevin Durant (Oklahoma City Thunder) und Yao Ming (Houston Rockets) für das Team der Western Conference nominiert. Dies wurde in New York bekanntgegeben.

Der chinesische Center wird wegen einer Verletzung allerdings definitiv nicht an dem Event teilnehmen können. Für ihn wird NBA-Boss David Stern einen Nachfolger benennen. Die Stars des Westens werden vom Trainer der San Antonio Spurs, Gregg Popovich, betreut.

Die Auswahl der Eastern Conference bilden Dwyane Wade (Miami Heat), Derrick Rose (Chicago Bulls), LeBron James (Miami Heat), Amare Stoudemire (New York Knicks) und Dwight Howard (Orlando Magic). Rose ist der erste Spieler der Chicago Bulls seit dem legendären Michael Jordan, der als Starter beim Allstar-Spiel dabei ist. Der Trainer der Ost-Mannschaft steht noch nicht fest.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer