Dirk Nowitzki war in seinen ersten sechs Saisoneinsätzen immer von der Bank ins Spiel gekommen. Foto: Larry W. Smith
Dirk Nowitzki war in seinen ersten sechs Saisoneinsätzen immer von der Bank ins Spiel gekommen. Foto: Larry W. Smith

Dirk Nowitzki war in seinen ersten sechs Saisoneinsätzen immer von der Bank ins Spiel gekommen. Foto: Larry W. Smith

dpa

Dirk Nowitzki war in seinen ersten sechs Saisoneinsätzen immer von der Bank ins Spiel gekommen. Foto: Larry W. Smith

Dallas (dpa) - Basketball-Superstar Dirk Nowitzki will die Dallas Mavericks schon bald wieder in der Startformation auf das Feld führen. Bei seinen ersten sechs Saisoneinsätzen nach einer Knie-Operation war der Würzburger bislang stets von der Bank gekommen und spielte im Schnitt nur 22,2 Minuten.

«Das Knie ist super. Im Nachhinein war es die richtige Entscheidung, es operieren zu lassen», sagte der 34-Jährige in einem Interview der «Süddeutschen Zeitung» und der «Frankfurter Rundschau». «Ich glaube, dass ich bald wieder von Anfang an dabei sein kann.»

Durch den Ausfall seines Kapitäns liegt der Meister von 2011 mit 13 Siegen aus 33 Spielen deutlich hinter den Playoffplätzen in der Western Conference. «Es wird schwer. Sehr schwer», meinte Nowitzki zu den Chancen auf den 13. Einzug in die K.o.-Runde nacheinander. «Ich glaube schon, dass wir noch mal einen Run machen können - ob wir das tatsächlich schaffen, werden wir sehen.»

Eine persönliche Serie von Nowitzki wird wohl reißen. Zwar erhielt er beim Fan-Votum für das All-Star-Game bislang mehr als 100 000 Stimmen, liegt aber nur auf Rang 13 bei drei zu vergebenen Flügel/Center-Plätzen im Westen. Dass ihn die Trainer wie zuletzt elfmal in das Aufgebot berufen, ist so gut wie ausgeschlossen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer