Jason Collins hat bei den Brooklyn Nets einen Vertrag erhalten. Foto: Jason Szenes
Jason Collins hat bei den Brooklyn Nets einen Vertrag erhalten. Foto: Jason Szenes

Jason Collins hat bei den Brooklyn Nets einen Vertrag erhalten. Foto: Jason Szenes

dpa

Jason Collins hat bei den Brooklyn Nets einen Vertrag erhalten. Foto: Jason Szenes

New York (dpa) - Basketball-Profi Jason Collins wird einem Medienbericht zufolge bis zum Saisonende der nordamerikanischen Liga NBA bei den Brooklyn Nets bleiben.

Wie ESPN.com berichtete, soll der homosexuelle Center einen dementsprechenden Vertrag unterschreiben. Collins hatte sich im vergangenen Frühjahr als schwul geoutet und ist somit der erste, offen homosexuelle Sportler in einer großen nordamerikanischen Profiliga. Bei Brooklyn hatte der 35-Jährige am 23. Februar einen Zehn-Tages-Vertrag unterzeichnet. Nach dessen Ablauf folgte ein zweiter Kontrakt über die gleiche Laufzeit, der am 14. März endet. Collins kam als Ersatzspieler bislang in acht Partien zum Einsatz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer