DeMarcus Cousins
DeMarcus Cousins (r) von den New Orleans Pelicans beim Dunking. Foto: Gerald Herbert

DeMarcus Cousins (r) von den New Orleans Pelicans beim Dunking. Foto: Gerald Herbert

dpa

DeMarcus Cousins (r) von den New Orleans Pelicans beim Dunking. Foto: Gerald Herbert

New Orleans (dpa) - Trotz 27 Punkten von Basketball-Star DeMarcus Cousins bei seinem Debüt haben die New Orleans Pelicans eine deutliche Niederlage gegen die Houston Rockets kassiert.

Das Team aus der nordamerikanischen Profiliga NBA verlor mit 99:129 (50:66) gegen die Texaner und bleibt in der Western Conference mit 23 Siegen auf Rang elf. Der von den Sacramento Kings verpflichtete Cousins zeigte neben seinen 27 Zählern auch mit 14 Rebounds eine gute Leistung.

Allerdings stahl ihm ein anderer Neuzugang die Show. Lou Williams, gerade von den Los Angeles Lakers gekommen, führte die Rockets mit 27 Punkten zum deutlichen Auswärtssieg. Williams verwandelte dabei innerhalb von 25 Minuten sieben Dreier. Superstar James Harden kam dagegen nur auf 13 Zähler. Houston ist als Dritter im Westen weiter auf Playoff-Kurs.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer