Dirk Nowitzki
Dallas-Star Dirk Nowitzki (r) erzielte 20 Punkte im Spiel gegen Utah Jazz. Foto: Tony Gutierrez

Dallas-Star Dirk Nowitzki (r) erzielte 20 Punkte im Spiel gegen Utah Jazz. Foto: Tony Gutierrez

dpa

Dallas-Star Dirk Nowitzki (r) erzielte 20 Punkte im Spiel gegen Utah Jazz. Foto: Tony Gutierrez

Dallas (dpa) - Die Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben mit einer tollen Aufholjagd in der NBA die Utah Jazz nach Verlängerung mit 112:105 (100:100, 42:54) besiegt. 21

Punkte betrug Mitte des dritten Viertels bereits der Rückstand, dann drehten die Gastgeber auf. «Eine großartige Leistung», schwärmte Nowitzki nach dem 21. Saisonsieg.

Der Würzburger sorgte 3,3 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit dafür, dass die Texaner in die Verlängerung kamen. Erst holte sich der Routinier einen seiner sieben Rebounds, dann verwandelte er souverän zum 100:100. «Der Ball kam zufällig zu mir und alles, was ich tun musste, war zu treffen», erklärte Nowitzki. Der 38-Jährige kam in 37 Minuten auf insgesamt 20 Punkte.

Dabei sah es lange nicht nach einem Happy End für die Mavericks aus. Zu deutlich dominierte Utah das Match. «Wir haben nicht gut gespielt», monierte Dallas-Trainer Rick Carlisle. «Aber wir haben gekämpft.» Punkt für Punkt kam der NBA-Champion von 2011 näher heran. «Wir durften nur nicht nachlassen», sagte Harrison Barnes, der mit 31 Zählern Top-Scorer der Gastgeber war.

Nachdem Nowitzki sein Team in die Verlängerung warf, waren die Mavs das bestimmende Team. «Wir sind sehr stark in der Overtime», betonte der deutsche Ausnahmespieler. Vor allem der Ausschluss durch das sechste Foul des starken Jazz-Center Rudy Gobert (15 Punkte und 16 Rebounds) half Dallas. «Das hat uns den Weg zum Korb geöffnet», teilte Nowitzki mit.

Nach dem 21. Saisonsieg bleiben die Mavs auf Platz elf im Westen, konnten den Rückstand auf Playoff-Platz acht wieder auf zwei Siege verkürzen. Am Samstag empfangen Nowitzki und Co. die Orlando Magic.

Superstar Russell Westbrook führte mit einer erneuten Gala die Oklahoma City Thunder zu einem 118:109 gegen Titelverteidiger Cleveland Cavaliers. Der US-Amerikaner kam auf 27 Punkte, zwölf Rebounds und elf Assists. Es war das 26. Triple-Double - also eine Partie mit zweistelligen Werten in drei Kategorien - des Kandidaten für den wertvollsten Spieler in dieser Saison.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer