Kobe Bryant
Seine Rückennummern werden bei den Los Angeles Lakers nicht mehr vergeben: Kobe Bryant. Foto: Rick Bowmer

Seine Rückennummern werden bei den Los Angeles Lakers nicht mehr vergeben: Kobe Bryant. Foto: Rick Bowmer

dpa

Seine Rückennummern werden bei den Los Angeles Lakers nicht mehr vergeben: Kobe Bryant. Foto: Rick Bowmer

Los Angeles (dpa) - Nie wieder wird ein Basketball-Spieler der Los Angeles Lakers die Rückennummer 8 oder 24 auf dem Trikot tragen. Die Mannschaft aus der nordamerikanischen NBA hat bekanntgegeben, dass die Nummern, die Superstar Kobe Bryant während seiner Karriere trug, nicht mehr vergeben werden.

Die Lakers werden Bryant beim Heimspiel am 18. Dezember gegen NBA-Meister Golden State Warriors mit einer Zeremonie in der Halbzeitpause ehren. Dabei werden die Trikots mit der 8 und der 24 unter das Hallendach des Staples Center gezogen. «Ich habe immer davon geträumt, dass mein Trikot unter dem Hallendach der Lakers hängt, aber ich habe sicher nicht gleich an zwei gedacht», sagte der 39-Jährige, der im vergangenen Jahr seine NBA-Karriere beendete.

Bryant ist der zehnte Spieler in der Geschichte des kalifornischen Teams, dem diese Ehre zuteil wird. Die Nummern von Basketball- Legenden wie Wilt Chamberlain (Rückennummer 13), Kareem Abdul-Jabbar (33) oder Earvin «Magic» Johnson (32) hängen bereits unter dem Hallendach. «Die Ehrung ist hochverdient», sagte Johnson, mittlerweile Präsident der Basketball-Abteilung der Lakers: «Kobe war einer der größten Lakers und NBA-Spieler aller Zeiten.»

Bryant, der von 1996 bis 2016 für Los Angeles spielte, gewann fünf NBA-Meisterschaften mit den Lakers und wurde 2008 zum wertvollsten Spieler (MVP) der Liga gekürt. Während seiner ersten zehn Spielzeiten hatte er die Nummer 8, anschließend trug der 18-fache NBA All-Star für weiter zehn Jahre die 24 auf dem Rücken.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer