Stark
James Harden (l) von den Houston Rockets erzielte 41 Punkte gegen die Oklahoma City Thunder. Foto: Larry W. Smith

James Harden (l) von den Houston Rockets erzielte 41 Punkte gegen die Oklahoma City Thunder. Foto: Larry W. Smith

dpa

James Harden (l) von den Houston Rockets erzielte 41 Punkte gegen die Oklahoma City Thunder. Foto: Larry W. Smith

Oklahoma City (dpa) - Im Rennen um die Playoff-Plätze der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA hat der direkte Verfolger von Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks knapp verloren. Die Oklahoma City Thunder unterlagen daheim mit 112:115 gegen die Houston Rockets.

Mit 42:35-Siegen ist Oklahoma in der West-Hälfte der Liga Achter hinter Dallas, das eine 46:31-Bilanz bei fünf noch ausstehenden Vorrundenspielen aufweist. James Harden erzielte an alter Wirkungsstätte 41 Punkte für den West-Zweiten Houston und entschied damit auch das Duell der besten NBA-Korbjäger knapp für sich. Den Thunder reichten 40 Zähler, 13 Assists und elf Rebounds von Russell Westbrook nicht zum Sieg.

LeBron James gelang beim 99:94 der Cleveland Cavaliers bei den Chicago Bulls sein erstes sogenanntes Triple-Double seit der Rückkehr nach Cleveland vor dieser Saison. James erreichte beim Sieg des Ost-Zweiten mit 20 Punkten, zwölf Rebounds und zehn Assists zweistellige Werte in drei Kategorien. Ex-Meister Los Angeles Lakers ging daheim mit 78:106 gegen Lokalrivale Los Angeles Clippers unter und stellte mit der 56. Saisonniederlage einen Negativrekord in der ruhmreichen Vereinsgeschichte auf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer