Dallas-Star
Dirk Nowitzki war erneut bester Werfer bei den Dallas Mavericks.

Dirk Nowitzki war erneut bester Werfer bei den Dallas Mavericks.

dpa

Dirk Nowitzki war erneut bester Werfer bei den Dallas Mavericks.

Los Angeles (dpa) - Die Dallas Mavericks haben für das Topspiel der NBA gegen Titelverteidiger Los Angeles Lakers Selbstvertrauen getankt. «Wir wollten uns etwas Schwung holen für die Lakers», sagte Dallas-Star Dirk Nowitzki nach dem 106:100 (48:46) bei den Los Angeles Clippers.

Der 32-jährige Würzburger war beim 27. Auswärtserfolg mit 24 Punkten bester Werfer der Texaner und stach seinen Nationalmannschaftskollegen Chris Kaman (12 Zähler) im Clippers-Trikot deutlich aus. Mit einem weiteren Erfolg am Freitag im Staples Center gegen die LA Lakers (53:20 Siege) können «Big-D» und Co. (53:21) in der Western Conference nach Siegen am zweitplatzierten Champion vorbeiziehen. An der Spitze stehen weiter die San Antonio Spurs (57:17). Die reguläre Saison in der NBA endet am 13. April.

Dallas tat sich bei den Clippers in der Startphase sehr schwer. Erst nach der Pause drehten die Texaner richtig auf und führten Mitte des letzten Viertels mit 16 Punkten, um dann wieder den Faden zu verlieren. «Den recht großen Vorsprung haben wir nicht konsequent nach Hause gebracht», kritisierte Nowitzki. Der Sieg geriet dank Reservist J.J. Barea (22 Punkte) aber nicht mehr in Gefahr.

Für Nowitzki ging beim fünften Erfolg hintereinander eine Serie zu Ende. Erstmals seit dem 4. März und 74 erfolgreichen Versuchen vergab der lange Würzburger wieder einen Freiwurf. Dafür verteidigten die Texaner die seit 27 Spielen andauernde Serie der gewonnenen Auswärtsbegegnungen. Kein Team ist in der NBA besser - und diesen Rekord wollen die «Mavs» auch im Spitzenspiel bei den Lakers um Superstar Kobe Bryant verteidigen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer