Überragend
War in Washington nicht zu stoppen: Stephen Curry (M) von den Golden State Warriors. Foto: Shawn Thew

War in Washington nicht zu stoppen: Stephen Curry (M) von den Golden State Warriors. Foto: Shawn Thew

dpa

War in Washington nicht zu stoppen: Stephen Curry (M) von den Golden State Warriors. Foto: Shawn Thew

Washington (dpa) - Mit 51 Punkten und elf verwandelten «Dreiern» hat Basketball-Superstar Stephen Curry die Golden State Warriors in der US-Profiliga NBA zu einem 134:121-Sieg bei den Washington Wizards geführt.

Der überragende Aufbauspieler des NBA-Champions kam damit am Mittwoch (Ortszeit) zum vierten Mal in seiner Karriere über 50 Zähler; zudem stellte er seinen Drei-Punkte-Rekord ein.

Curry verwandelte 19 seiner 28 Würfe aus dem Feld. «Wenn du die ersten triffts, holst du dir gleich Selbstvertrauen», sagte der 27-Jährige. «Du findest den Rhythmus und den Ring», erklärte der wertvollste Spieler (MVP) der Liga, der 25 seiner 51 Punkte bereits im ersten Viertel erzielte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer