Dwyane Wade
Chicagos Dwyane Wade (r) in Aktion gegen Denver Nuggets' Gary Harris. Foto: Terrence Antonio James

Chicagos Dwyane Wade (r) in Aktion gegen Denver Nuggets' Gary Harris. Foto: Terrence Antonio James

dpa

Chicagos Dwyane Wade (r) in Aktion gegen Denver Nuggets' Gary Harris. Foto: Terrence Antonio James

Chicago (dpa) - Ohne den weiter am Knöchel verletzten Basketball-Nationalspieler Paul Zipser haben die Chicago Bulls in der NBA eine deutliche Heim-Niederlage kassiert.

Der sechsmalige Champion unterlag den Denver Nuggets mit 107:125 (59:56) und bleibt in der Eastern Conference nach 60 Spielen mit 30 Siegen auf Rang sieben.

Top-Scorer bei den Bulls waren die Routiniers Dwyane Wade und Rajon Rondo mit jeweils 19 Punkten. Zipser musste auch die siebte Partie in Serie aussetzen. Immerhin begann er zuletzt wieder mit leichtem Training. Ein Comeback-Termin steht noch nicht fest.

Verletzungssorgen haben auch die Golden State Warriors. Superstar Kevin Durant musste nach einem Zusammenprall beim 108:112 bei den Washington Wizards bereits nach 90 Sekunden aufgrund von Problemen am linken Knie das Parkett verlassen.

Eine MRT-Untersuchung ergab eine Innenbandverletzung. Laut Angaben der Warriors wird Durant mindestens vier Wochen ausfallen. Ein Comeback vor den Playoffs, die am 15. April beginnen, ist nicht ausgeschlossen. Als Durant-Ersatz steht laut US-Medien der vertragslose Matt Barnes (zuletzt Sacaramento Kings) vor einer Unterschrift beim Titelfavoriten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer