Center
Johannes Voigtmann (r) kam auf die meisten Punkte für Frankfurt. Foto: Felix Kästle

Johannes Voigtmann (r) kam auf die meisten Punkte für Frankfurt. Foto: Felix Kästle

dpa

Johannes Voigtmann (r) kam auf die meisten Punkte für Frankfurt. Foto: Felix Kästle

Tartu (dpa) - Basketball-Bundesligist Skyliners Frankfurt ist verheißungsvoll in die Zwischenrunde der EuroChallenge gestartet. Auch ohne ihren aus privaten Gründen nicht mitgereisten Trainer Gordon Herbert gewannen die Hessen ihr erstes Spiel in der Gruppe K bei Tartu Rock mit 71:62 (34:36).

Nur im ersten Viertel hatten die Frankfurter gegen die Esten Probleme und lagen mit 16:28 deutlich zurück. Danach agierte der Bundesliga-Achte aber konzentrierter und effektiver. Bis zur Halbzeit kam das Team auf 34:36 heran. Im dritten Drittel gingen die Skyliners in Führung, aber trotzdem war die Partie noch lange ausgeglichen und hart umkämpft. Erst zum Schluss war Tartus Widerstand gebrochen. Beste Frankfurter Punktesammler waren Center Johannes Voigtmann (17) und Guard Justin Cobbs (15).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer