Fans
Auch die Fans in «Freakcity» träumen vom Viertelfinale. Foto: Nicolas Armer

Auch die Fans in «Freakcity» träumen vom Viertelfinale. Foto: Nicolas Armer

Janis Strelnieks zieht den offenen Mann in der Ecke. Foto: Nicolas Armer

dpa, Bild 1 von 2

Auch die Fans in «Freakcity» träumen vom Viertelfinale. Foto: Nicolas Armer

Bamberg (dpa) - Die Brose Baskets Bamberg haben im Kampf um den Einzug ins Viertelfinale der Euroleague einen eminent wichtigen Sieg gefeiert. Der deutsche Basketball-Meister landete beim 74:70 (35:32) gegen den FC Barcelona einen Coup und darf sich weiter gute Chancen auf die K.o.-Runde ausrechnen.

Die Franken gehen nun mit einer Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen in ihre nächste internationale Partie am Donnerstag in Gruppe F gegen Laboral Kutxa Vitoria aus Spanien. Bester Bamberger Korbjäger gegen den zweimaligen Euroleague-Gewinner war vor 6800 Zuschauern Janis Strelnieks (16), für die Gäste traf Justin Doellman (19) am häufigsten.

Janis Strelnieks
Auch die Fans in «Freakcity» träumen vom Viertelfinale. Foto: Nicolas Armer

Auch die Fans in «Freakcity» träumen vom Viertelfinale. Foto: Nicolas Armer

Janis Strelnieks zieht den offenen Mann in der Ecke. Foto: Nicolas Armer

dpa, Bild 1 von 2

Janis Strelnieks zieht den offenen Mann in der Ecke. Foto: Nicolas Armer

Die Katalanen um den am Donnerstag blassen Star-Aufbauspieler Juan Carlos Navarro waren der erwartet schwere Brocken. «Sie sind eines der besten Teams in Europa», hatte Flügelspieler Elias Harris vor der Partie gesagt. Mit hohem Aufwand musste Bamberg um aussichtsreiche Wurfpositionen kämpfen, anfangs fehlte das Glück.

Mit zunehmender Spieldauer schossen sich die Franken jedoch von der Drei-Punkte-Linie warm, den Spaniern unterliefen viele unnötige Ballverluste. Mit einem knappen Vorsprung (53:50) ging Andrea Trinchieris Team ins letzte Viertel. Das ganz große Zittern blieb aber aus, denn im Schlussabschnitt konnten die leidenschaftlichen Hausherren um einen starken Darius Miller sogar noch aufdrehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer