Düsseldorf (dpa) - Sensation in der Basketball-Bundesliga: Ausgerechnet beim Schlusslicht Gloria Giants Düsseldorf hat Titelverteidiger Brose Baskets Bamberg seine erste Saisonniederlage kassiert.

Der Double-Gewinner unterlag völlig überraschend mit 69:72 (40:38) und verließ damit im 18. Spiel der Saison erstmals als Verlierer den Platz. Bester Werfer bei den Franken, die die Liga bislang nach Belieben beherrscht hatten, war Kyle Hines mit zwölf Punkten. Bei den Hausherren, für die es erst der dritte Saisonsieg war, überzeugten Steven Wright und DeAndre Haynes mit je 18 Zählern.

Alba Berlin hat dagegen die überraschende Auswärtsniederlage in Tübingen weggesteckt und sein erstes Heimspiel im neuen Jahr gewonnen. Durch den 75:60 (41:25)-Sieg im Ostderby gegen den Mitteldeutschen BC sorgte der Hauptstadtclub vorerst für Ruhe im Umfeld und kletterte auf den dritten Tabellenrang. Der Gast aus Sachsen-Anhalt befindet sich nach der vierten Niederlage in Serie weiter in Abstiegsgefahr.

Die Berliner begannen extrem nervös, kaum ein Wurf traf das Ziel. Langsam fand der ehemalige Meister in die zerfahrene und hart geführte Partie. Mit einer 14:0-Serie kurz vor der Pause setzten sich die Berliner jedoch deutlich ab. Albas bester Schütze war Julius Jenkins mit 16 Punkten. Bei den Gästen traf Robert Ross mit 13 Punkten am häufigsten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer