Emotional
Bayern-Coach Svetislav Pesic (r) regte sich oft auf und musste von Co-Trainer Emir Mutapcic beruhigt werden. Foto: Andreas Gebert

Bayern-Coach Svetislav Pesic (r) regte sich oft auf und musste von Co-Trainer Emir Mutapcic beruhigt werden. Foto: Andreas Gebert

dpa

Bayern-Coach Svetislav Pesic (r) regte sich oft auf und musste von Co-Trainer Emir Mutapcic beruhigt werden. Foto: Andreas Gebert

Oldenburg (dpa) - Die Siegesserie des FC Bayern München in der Basketball-Bundesliga ist gerissen. Der Tabellenführer verlor das Spitzenspiel bei den EWE Baskets Oldenburg überraschend deutlich mit 72:87 (30:37).

Für die indisponierten Münchner war es die zweite Niederlage im 16. Saisonspiel. Dennoch behielt das Team von Bayern-Trainer Svetislav Pesic den ersten Platz. Die favorisierten Münchner kamen vor 6000 Fans gegen die beherzt spielenden Oldenburger nur schwer in Gang. Eine schlechte Wurfquote und eine schwache Verteidigung versetzten Pesic auf der Bank in Rage. In der ersten Halbzeit erzielte der Titelanwärter lediglich 30 Punkte.

Auch nach dem Wechsel trafen der mit 26 Punkten überragende Julius Jenkins, Rickey Paulding (15) und Chris Kramer (10) aus fast allen Lagen für den deutschen Ex-Meister Oldenburg, der nun Fünfter ist. Bei den Bayern überzeugte nur Malcolm Delaney mit 22 Punkten. Seine Mitspieler ließen ihn weitestgehend in Stich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer