John Bryant
John Bryant war mit 23 Punkten Topscorer der Partie. Foto: Andreas Gebert

John Bryant war mit 23 Punkten Topscorer der Partie. Foto: Andreas Gebert

dpa

John Bryant war mit 23 Punkten Topscorer der Partie. Foto: Andreas Gebert

Frankfurt/Main (dpa) - Der FC Bayern München hat in der Basketball-Bundesliga den nächsten Kantersieg gefeiert. Der deutsche Meister fertigte am Samstag die RIESEN Ludwigsburg mit 102:76 ab.

In der Vorwoche hatte der Tabellendritte (36:8 Punkte) beim Erfolg in Tübingen ebenfalls dreistellig gepunktet. John Bryant (23) und Dusko Savanovic (22) stachen bei den Bayern heraus.

Äußerst knapp ging es dagegen zwischen den Telekom Baskets Bonn und der BG Göttingen zu. In der bis zum Schluss spannenden Partie hatten die Hausherren am Ende die Nase mit 66:65 vorn und schoben sich auf Rang vier vor. Angelo Caloiaro war mit 19 Punkten bester Werfer für Bonn. Bei den Gästen brachte es Khalid El-Amin auf 21 Zähler.

Im Kampf um die Playoff-Plätze feierten die Skyliners Frankfurt mit dem 90:89 gegen medi Bayreuth einen wichtigen Heimsieg. Die Hessen, die in Sean Armand (19) ihren Topwerfer hatten, verbesserten sich mit 22:22 Zählern auf den siebten Rang. Punktgleich dahinter liegen die Artland Dragons nach dem 91:79 bei Phoenix Hagen. Kapitän Andreas Seiferth führte sein Team mit 24 Punkten zum Erfolg.

Für Aufsteiger Crailsheim Merlins rückt die sofortige Rückkehr ins Unterhaus immer näher. Das Schlusslicht verlor das Kellerduell gegen den Tabellen-16. Tigers Tübingen mit 72:85.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer