Heiko Schaffartzik wirkte an seinem 30. Geburtstag kein bisschen Müde. Foto: Valda Kalnina
Heiko Schaffartzik wirkte an seinem 30. Geburtstag kein bisschen Müde. Foto: Valda Kalnina

Heiko Schaffartzik wirkte an seinem 30. Geburtstag kein bisschen Müde. Foto: Valda Kalnina

dpa

Heiko Schaffartzik wirkte an seinem 30. Geburtstag kein bisschen Müde. Foto: Valda Kalnina

Kaunas (dpa) - Die Basketballer des FC Bayern München sind mit einem überraschend klaren Sieg in die Zwischenrunde der Euroleague gestartet. Der Bundesliga-Spitzenreiter gewann beim litauischen Landesmeister Zalgiris Kaunas mit 84:66 (48:36).

Damit dürfen sich die Münchner zumindest für einen Spieltag über die noch wenig aussagekräftige Tabellenführung in ihrer Gruppe in den Top 16 Europas freuen. Das erste Heimspiel der Münchner in dieser Runde steht am 9. Januar zu Hause gegen Partizan Belgrad an.

Schon im ersten Viertel konnten sich die Gäste dank Malcolm Delaney (5 Punkte) und Deon Thompson (6) auf 15:10 absetzen. Im zweiten Spielabschnitt drehte dann vor allem Nationalspieler Heiko Schaffartzik an seinem Geburtstag auf. Vom 26:22 bis zum 35:25 aus Sicht der Bayern versenkte der 30 Jahre alte Guard drei Dreier in Serie.

Im dritten Viertel zogen die ausgeglichen auftretenden Münchner dann auf 72:48 davon und sorgten in der Zalgiris Arena vor 12 000 Zuschauern für eine Vorentscheidung. Im Schlussviertel ließen die Gäste nichts mehr anbrennen. Erfolgreichster Werfer auf Seiten des siegreichen Teams von Trainer Svetislav Pesic war Guard Delaney mit 14 Zählern. Beim litauischen Rekordmeister traf Point Guard Justin Demont mit zwölf Punkten am häufigsten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer