Berlins Derrick Byars (M) steigt gegen zwei Istanbuler zum Korb hoch. Foto. Sedat Suna
Berlins Derrick Byars (M) steigt gegen zwei Istanbuler zum Korb hoch. Foto. Sedat Suna

Berlins Derrick Byars (M) steigt gegen zwei Istanbuler zum Korb hoch. Foto. Sedat Suna

dpa

Berlins Derrick Byars (M) steigt gegen zwei Istanbuler zum Korb hoch. Foto. Sedat Suna

Istanbul (dpa) - Die Basketballer von ALBA Berlin haben trotz einer sehenswerten Aufholjagd einen Überraschungserfolg in der Euroleague verpasst. Gegen den türkischen Rekordmeister Anadolu Efes Istanbul verloren die Gäste trotz einer phasenweise starken Leistung mit 62:71 (30:35).

Damit bleiben die Berliner in der Zwischenrunde der europäischen Königsklasse weiter ohne Sieg und liegen hinter dem ebenfalls punktlosen Bundesliga-Rivalen Bamberg auf dem letzten Gruppenplatz. Deon Thompson mit 15 und Je'Kel Foster mit elf Punkten trafen für den achtfachen deutschen Meister am besten.

Die Albatrosse ließen sich von 3931 fanatischen Zuschauern nicht einschüchtern und erwischten einen guten Start in die Partie. Schnell führten sie 6:2, zum Ende des ersten Viertels war ALBA 19:16 vorne. Im zweiten Spielabschnitt verteidigten die Berliner ihren knappen Vorsprung zunächst leidenschaftlich, ehe Istanbul von mehreren unglücklichen Ballverlusten profitierte und später davonzog.

Kurz nach Beginn des letzten Viertels lagen die «Albatrosse» scheinbar hoffnungslos 47:58 hinten, kamen aber mit einer Energieleistung in der letzten Minute noch einmal auf drei Punkte heran. Mehr aber gelang nicht. Die Efes-Profis bewahrten die Nerven und brachten die Partie clever nach Hause.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer