Real Madrid - Brose Baskets Bamberg
Die Madrider Rudy (r) und Carlos Suarez (M) versuchen Bambergs Maik Zirbes zu blocken. Foto: Alberto Martin

Die Madrider Rudy (r) und Carlos Suarez (M) versuchen Bambergs Maik Zirbes zu blocken. Foto: Alberto Martin

dpa

Die Madrider Rudy (r) und Carlos Suarez (M) versuchen Bambergs Maik Zirbes zu blocken. Foto: Alberto Martin

Bamberg (dpa) - Basketball-Meister Brose Baskets Bamberg hat seine Niederlagen-Serie in der Euroleague-Zwischenrunde fortgesetzt. Die Oberfranken unterlagen am Donnerstagabend bei Real Madrid unglücklich mit 73:76 (41:39) und kassierten damit im neunten Spiel bereits die neunte Pleite.

Damit hat das Team von Trainer Chris Fleming nur noch theoretische Chancen auf Platz vier, der den Einzug ins Viertelfinale der europäischen Königsklasse bescheren würde.

Bis zum Schlussviertel lang Bamberg vor 6142 Zuschauern meist vorn, kassierte aber dann in den letzten zehn Minuten 13:19 Punkte. Real entschied das Spiel mit einem Dreipunktewurf in der Schlusssekunde. Bester Brose-Korbwerfer war Anton Gavel mit 15 Punkten, bei Madrid war Jaycee Carroll (11) am erfolgreichsten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer