Hamburg (dpa) - Die Hockey-Herren vom Club an der Alster Hamburg haben beim Hallen-Europapokal der Landesmeister in eigener Halle das Endspiel erreicht. Im Halbfinale setzten sich die Turnier-Gastgeber gegen den russischen Titelträger Dinamo Elektrostal dank einer Leistungssteigerung am Ende sicher mit 8:3 (1:2) durch.

Vor mehr als 1000 Zuschauern waren Daniel von Drachenfels, Jonathan Fröschle und Christian Reimann (je 2 Treffer) die erfolgreichsten Torschützen der Hanseaten, die im Finale auf HDM Den Haag treffen. Die Niederländer hatten zuvor im Vorschlussrunden-Duell mit dem spanischen Vertreter Egara Terrassa knapp 4:3 (2:1) die Oberhand behalten.

Zuvor hatte der Club an der Alster nach seinen beiden Siegen in den Freitagsspielen über den Luzerner SC (3:2) und Egara Terrassa (7:3) auch das letzte Gruppenmatch für sich entschieden. Gegen Aufsteiger Partille SC Göteborg gewann die Mannschaft von Trainer Joachim Mahn knapp, aber verdient 4:3 (2:1). Reimann (3 Tore) und Kapitän Fröschle (1) trafen für die Gastgeber.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer