Urlaub trotz Unruhen
Badeort Scharm el Scheich am Roten Meer (Archivbild): Viele Urlauber lassen sich von den Unruhen im Land nicht beirren und treten ihre Reise nach Ägypten trotzdem an.

Badeort Scharm el Scheich am Roten Meer (Archivbild): Viele Urlauber lassen sich von den Unruhen im Land nicht beirren und treten ihre Reise nach Ägypten trotzdem an.

dpa

Badeort Scharm el Scheich am Roten Meer (Archivbild): Viele Urlauber lassen sich von den Unruhen im Land nicht beirren und treten ihre Reise nach Ägypten trotzdem an.

Hannover/Köln (dpa/tmn) - Viele deutsche Urlauber fliegen trotz der Unruhen weiter nach Ägypten. Gestern hätten noch 60 Prozent der Touristen ihre gebuchte Reise ans Rote Meer angetreten, sagte Anja Braun, Sprecherin von Tui in Hannover, am Dienstag (1.2.).

Etwas weniger risikofreudig zeigen sich die Kunden der Rewe Touristik in Köln. Aber immerhin ein Drittel von ihnen hätte sich gestern auf den Weg in die ägyptischen Badeorte wie Hurghada oder Scharm el Scheich gemacht, erklärte Sprecherin Daniela Sauerwald. Die meisten der übrigen zwei Drittel versuchten umzubuchen, vor allem auf die Kanarischen Inseln und die Türkei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer