img_1.jpg
Naturbelassen in der Ostsee gelegen ist Bornholm der absolute Geheimtipp für jeden Urlauber.

Naturbelassen in der Ostsee gelegen ist Bornholm der absolute Geheimtipp für jeden Urlauber.

Quelle: pixabay.com © Tedd (CC0)

Naturbelassen in der Ostsee gelegen ist Bornholm der absolute Geheimtipp für jeden Urlauber.

Die Dänen zählen zu den glücklichsten Menschen weltweit. Im „World Happiness Report“ belegte Dänemark schon dreimal die Spitzenposition. Auch im Jahre 2016 landete das kleine nordeuropäische Land in jener Glücksstudie zusammen mit Norwegen wieder auf der weltweiten Führungsspitze. Deutschland hingegen kann auf der Rangliste der glücklichsten Länder nur den 16. Platz für sich beanspruchen. „Wie kann das sein?“, werden Sie sich fragen. Das Geheimnis des Glücks ist für viele Dänen ganz einfach – es heißt „hyggelig“ leben!

Das Wort „hygge“ kann als „Gemütlichkeit“ übersetzt werden. Es erinnert zwar leicht an die deutsche Biedermeier-Kultur aus dem 19. Jahrhundert, impliziert doch aber mehr als den Rückzug in die Idylle oder das Private – es symbolisiert gleichzeitig auch die „Abwesenheit jeglicher Störfaktoren“ im Rahmen einer ausgeprägten Selbstsorge und Fürsorge gegenüber Anderen. Doch wer hier symptomatisch an das typische Verhalten einer auf Weltflucht fixierten Erlebnisgesellschaft denkt, greift zu kurz, denn „hygge“ ist mehr als nur eine Erlebnisorientierung, es ist eine Lebensphilosophie: Es geht um die Wahrnehmung der eigenen Bedürfnisse und das Erreichen von Resonanz zu sich selbst, zu Anderen und zur Welt an sich. Wenn man es so nennen will, ist das Lebensgefühl namens „hygge“ die entschleunigende Antwort auf die moderne schnelllebige Gesellschaft. Und wo lässt sich diese wohltuende Homöostase zwischen dem eigenen Ich, den Mitmenschen und der Natur besser herstellen, als in den landschaftlichen Blüten von Dänemark selbst?

img_2.jpg
Foto: Quelle: commons.wikimedia.org © G®iffen~commonswiki (CC BY-SA 3.0)

Abbildung 3: Bornholm liegt ganz im Osten Dänemarks.

Dänemark ist das Land, an dem Nord- und Ostsee zusammentreffen. Das Königreich Dänemark besteht aus dem europäischen Mutterland (welches sich zum Teil auf die Halbinsel Jütland und zum Teil auf Inseln erstreckt), aus den Färöer-Inseln sowie Grönland und ist somit ein interkontinentaler Staat. In der Summe hat Dänemark 406 Inseln und eine Küstenstrecke von sage und schreibe 7314 Kilometern. Jeder Urlauber muss sich daher zu Beginn seiner Dänemark-Reise die alles entscheidende Frage stellen: Soll es an die Nordsee oder an die Ostsee gehen? Die Ostsee lockt mit romantischen Dünen und glasklarem Wasser, wohingegen die Nordsee durch endlose Weiten und purer Natur zu überzeugen vermag. Doch warum sich für eine der beiden Kategorien entscheiden, wenn es doch das Komplettpaket frei Haus gibt? Die dänische Ostsee-Insel Bornholm vereint Nordsee- und Ostsee-Flair und stellt auf besondere Weise ein Lebensgefühl unter Beweis, von dem sich das europäische Festland eine Scheibe abschneiden kann: Sich das Leben einfach „hyggelig“ machen. Hier sind 4 Gründe warum sich eine Reise auf die kleine Sonneninsel unbedingt lohnt:

1. Bornholm ist nur einen Katzensprung entfernt – „Hyggelig“ mit der Fähre ab Rügen
Wer auf dem Festland nach Dänemark reist, wird über kurz oder lang feststellen: Seit Beginn der Flüchtlingskrise ziehen die dänischen Behörden die Zügel an der deutsch-dänischen Grenze gerne etwas an, was sich in verstärkten Grenzkontrollen und langen Schlangen auf der Autobahn manifestiert. Gerade luxuriös kommt einem daher die Überfahrt mit der Fähre von Deutschland nach Bornholm vor. Die Sonneninsel kann ganz bequem für gewöhnlich in nur 3 Stunden 20 Minuten von Sassnitz auf der Insel Rügen per Auto erreicht werden. Eine detaillierte Fahrplanauskunft finden Sie hier. Auch eine Anreise über Kopenhagen oder Ystad in Schweden ist möglich.

img_4.jpg
Foto: Quelle: pixabay.com © JensPeter (CC0)

Abbildung 5: Die schnuckeligen Bornholmer Häuschen sind der Inbegriff eines „hyggeligen“ Lebens.

2. „Hyggelige“ Lebenswelt: Entschleunigende Natur, viel Kultur und putzige Häuser
Das „Dolcefarniente“ lässt sich nirgendwo besser zelebrieren als an weißen Sandstränden mit gesunder Meeresluft und viel Sonne – auf Bornholm eben. Und das Allerbeste: Die kleine Sonneninsel wird nicht überschwemmt von zahlreichen Touristen. Sei es der Strand von Dueodde, die mittelalterliche Burg Hammershus, das Døndalen-Tal mitsamt Trollwald, Svaneke – die schönste Stadt Dänemarks – oder einfach die vielen kleinen Fischerdörfer am Meer, Sie können auf der Sonneninsel Wandern, eine Radtour machen, Flanieren oder einfach entspannt beim Picknick die Vögel beobachten. Es liegt an Ihnen. Und Bornholm hat noch mehr zu bieten: Wer sich zum Beispiel für Dinosaurier-Geschichten und versteinerte Pferde interessiert, liest am besten hier weiter. Zum perfekten Entschleunigungsprogramm gehört ferner auch die passende Übernachtung. Inmitten der imposanten Natur erwarten Sie süße, moderne Ferienhäuser, die Sie einfach hier buchen können. Was ist „hyggeliger“ als ein Frühstück auf der Privat-Terrasse mit Meeresblick?

3. Das Midsommer-Fest – Archaisches Feeling in „hyggeliger“ Gemeinschaft
Ein Überbleibsel aus den Zeiten der frühen Christianisierung Dänemarks ist das Midsommer-Fest am Vorabend zum Johannistag. Zu dieser Zeit werden in ganz Dänemark große Scheiterhaufen errichtet, auf denen Strohhexen verbrannt und diese damit zurück auf den Harzer Brocken geschickt werden sollen. Fackel- und Laternenumzüge werden am Sankt-Hans-Fest ebenfalls durchgeführt. Auf Bornholm findet Sie sogar in jedem Ort ein Feuer. Mischen Sie sich unters Volk und lauschen Sie den traditionellen „Midsommervisen“ und vielleicht hören Sie auch die eine oder andere „Feuerrede“! Eindrücke von einer typisch dänischen Midsommer-Nacht finden Sie hier. Notieren Sie sich also unbedingt folgendes Datum:

23. Juni 2018
Beginn des Midsommer-Fests (Sankt-Hans-Fest) 2018

img_3.jpg
Foto: Quelle: commons.wikimedia.org © Klugschnacker (CC BY-SA 3.0)

Abbildung 4: Die Bornholmsflaget – das weißes Kreuz der dänischen Flagge wird zusätzlich noch mit einem grünen Kreuz belegt. Die Farbe Grün steht hierbei symbolhaft für die Natur auf der Insel.

4. Schlemmern im „hyggeligen“ Stil: Hauptsache, es schmeckt!
„Hyggelig“ leben bedeutet, die kleinen Dinge im Alltag zu genießen. Dazu zählt auch leckeres Essen – ohne auf die Kalorien zu achten! Bei einer Fahrt über die Insel werden Sie immer wieder an kleinen Häuschen mit einem langen, rauchenden Kamin – traditionellen Räuchereien – vorbeikommen. Diese sind in fast jedem Ort vertreten und bieten vor allem geräucherten Hering an, die Spezialität Bornholms. Doch in Bornholm gibt es nicht nur den besten Räucherfisch, sondern auch das beste Softeis – dieses schmeckt noch besser, wenn es in Lakritz-Streusel getaucht wird. Sie wollen einmal ein typisches Bornholmer Bier oder ein ausgefallenes mit Lakritz- oder Seetang-Geschmack probieren? Dann schauen Sie doch bei der Brauerei Bryghus in Svaneke vorbei! Ganz in der Nähe finden Sie dann auch die Svaneker Karamelleriet. Dort erwarten Sie hausgemachte Bonbons und Karamell aller Art.

Fazit: Das Gefühl von „hyggelig“ kann auch in der Ferne hervorgerufen und kultiviert werden. Bornholm, ein Knotenpunkt von Kultur, Natur und Tradition ist hierbei ein absoluter Geheimtipp. Besuchen Sie Bornholms liebreizende Menschen mit ihrer niedlichen Sprache und vergessen Sie Ihre Kronen nicht!