Berlin (dpa/tmn) - Schwere Regenfälle haben auf den Fidschi-Inseln zu Überschwemmungen geführt. Das Auswärtige Amt warnt, Straßen seien teilweise unpassierbar.

An der Westküste der Hauptinsel Viti Levu sind die Touristengebiete Nadi, Denarau und die Coral Coast betroffen, wie das Auswärtige Amt am Mittwoch (25. Januar) in seinen Sicherheitshinweisen erläutert. Straßen seien teilweise unpassierbar, Verbindungen zu vorgelagerten Inseln unterbrochen. Der Flughafen von Nadi sei zwar geöffnet, es gebe aber Verspätungen. Besucher sollten sichere Unterkünfte aufsuchen und sich von Wasserläufen fernhalten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer