Wer mit dem Smartphone einen Urlaub bucht, sollte die Preise dringend mit dem Laptop vergleichen. Sonst droht eine unnötig hohe Geldausgabe. Foto: Sebastian Kahnert
Wer mit dem Smartphone einen Urlaub bucht, sollte die Preise dringend mit dem Laptop vergleichen. Sonst droht eine unnötig hohe Geldausgabe. Foto: Sebastian Kahnert

Wer mit dem Smartphone einen Urlaub bucht, sollte die Preise dringend mit dem Laptop vergleichen. Sonst droht eine unnötig hohe Geldausgabe. Foto: Sebastian Kahnert

dpa

Wer mit dem Smartphone einen Urlaub bucht, sollte die Preise dringend mit dem Laptop vergleichen. Sonst droht eine unnötig hohe Geldausgabe. Foto: Sebastian Kahnert

Duisburg (dpa/tmn) - Bei Flugbuchungen im Netz kann das genutzte Gerät den Preis beeinflussen. In einer Stichprobe der Zeitschrift «Clever Reisen!» (Ausgabe 1/2017) waren die Preise für Flugtickets bei Abfragen per Smartphone häufig teurer als bei Abfragen per Laptop oder Desktop-PC.

Wer im Internet Economy-Class-Tickets buchen wollte, hätte mit dem Smartphone demnach bis zu 72 Euro mehr dafür gezahlt. Bei Business-Class-Flügen wären es bis zu 160 Euro mehr gewesen.

Wer mehrere internetfähige Geräte besitzt, sollte mit diesen die Ticketpreise auf dem Reiseportal oder der Airline-Webseite seiner Wahl parallel abfragen und vergleichen, empfiehlt «Clever Reisen!». Es sei auch ratsam, vor Preisabfragen Browser-Verlauf und Cookies zu löschen - und zwar unabhängig davon, welches Gerät man nutzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer